ZSK

Der Zündschaltkasten ZSK steuert und überwacht als zentrale Feldeinheit die Funktion der gastechnischen Einheit und der Heizeinrichtung (Zündung und Brennverhalten) einer Gas-Infrarot-Weichenheizung.

Es ist eine autarke Einheit, die auf Grund der über den METEOSCAN erfassten Umweltparameter (Niederschlag, Umgebungs- und Schienentemperatur) und Betriebszustandsdaten, eine effiziente und zuverlässige Schnee und Eisfreihaltung der Weichengruppe gewährleistet.

Die erfassten Prozess- und Zustandsdaten werden direkt oder im Anlagenverbund über eine Kontrolleinheit MCU KE dem Visualisierungssystem PA LINE bereitgestellt.

Herzstück des Zündschaltkastens ist die für den Bereich der elektrischen Weichenheizung eingesetzte Steuereinheit

Typ MCU (Micro Control Unit). Die Prozessor basierende Steuereinheit verfügt über alle notwendigen Schnittstellen zur Erfassung der Betriebs- und Prozessdaten einer Gas-Infrarot-Weichenheizung.

Die wichtigsten Betriebszustandsdaten werden direkt auf der Vorderseite der Steuereinheit visualisiert. Gleichzeitig besteht die Möglichkeit über die entsprechenden Funktionstasten die Weichenheizungsanlage in Betrieb zu setzten oder Störungsmeldungen zu quittieren.

Anwendung

Steuert und Überwacht  die Funktion der gastechnischen Einheit und die Zündung sowie das Brennverhalten einer Weichengruppe.

  • integrierter Gasüberwachungsfunktion
  • Effiziente Regelung der Heizeinrichtung
  • Differenzdruckmessungen am Tank
  • Steuerung und Überwachung der Weichenanschlusskästen ASK und der Zündbausteine
  • Bereitstellung der Prozessdaten an das Visualisierungssystem PA LINE
  • Alarmierung bei Funktions-störungen

 

Technische Daten

Betriebsdaten

Spannungsversorgung: 230 V, 50 Hz
Leistung: Max. 160 VA
Temperaturbereich: -40° – +70°C
Schutzart: IP 54
Außenabmessung: 500 x 750 x 320 mm
Gewicht: 75 Kg
Gründung: Sockel- oder Mastmontage