PCU – Process Control Unit

Die programmierbare Steuereinheit PCU (Process Control Unit) ist das Herzstück einer PINTSCH ABEN I-NSV Weichenheizungs -anlage.

Die Bedienung der PCU erfolgt über ein übersichtliches Tastenfeld. Meldungen und Befehle werden in einem alphanumerischen Display wiedergegeben.

Auf die Steuerung von Weichenheizungsanlagen abgestimmt, sind alle Steuerparameter (z.B. Ein- und Ausschaltpunkte) jederzeit einstellbar und alle Betriebsdaten (z.B. Strom-/Temperaturwerte) ablesbar. Zusätzlich verfügt die PCU über LED-Indikatoren, die wichtige Betriebszustände direkt signalisieren.

Über die angeschlossene Sensorik der Fühlerstation, zur Ermittlung der Schienentemperatur und der Wetterdaten (Temperatur/Feuchte/Niederschlag), realisiert die PCU eine energieeffiziente Regelung der Weichenheizung und garantiert gleichzeitig eine hohe Verfügbarkeit der Weiche. Die Diagnose vor Ort erfolgt über eine Direktverbindung zu einem Laptop oder PPC. Eine Ferndiagnose und Steuerung erfolgt über eine DFÜ Verbindung zum Leitstand beim Fahrdienstleiter.

Durch den Einsatz von I-NSV Systemmodulen wird eine sehr hohe Funktionalität erreicht. Das SW Modul überwacht die Speisespannung. Das NFS Modul ermöglicht eine Handbedienung der Anlage und stellt im Fall einer Systemstörung eine redundante Steuerung dar. ERM Module ermöglichen eine Erweiterung der Anlage bis max. 144 Heizabgänge. Ein SAM Modul mit gekuppeltem SEM Modulteil misst den Strom von 4 Heizkreisen. EI/O Module bieten extra analoge und digitale Ein-/Ausgänge.

Anwendung

Prozesssteuergerät zur Steuerung und Überwachung von Weichenheizungsanlagen

  • im eigenen Haus entwickelte PA Line Software
  • Modularer Systemaufbau
  • Anwenderfreundliche Bedienung
  • Lokale Archivierung aller Mess- und Betriebsdaten über 240 Stunden
  • Wartung wird durch kontinuierliche Strommessung jedes einzelnen Heizkreises präventiv signalisiert
  • Einzelerfassung von Stromwerten der Heizkreise
  • Bestimmung der aktuellen Verbrauchsdaten
  • 8 analoge Eingänge, 8 digitale Eingänge und 8 digitale Ausgänge
  • Kommunikationsschnittstellen RS232, RS485, LFK und LFSK

Die I-NSV PCU ist der Nachfolger der I-NSV SE.
In Verbindung mit verschiedenen Koppelbaugruppen werden sowohl die Anforderungen einer 50 Hz – wie auch einer 16,7 Hz – Anlage erfüllt.

Technische Daten

Betriebsdaten

Betriebspannung: 24V DC
Betriebsstrom: 350 mA
Spannungsbereich der dig. Eingänge: 20…60V
Belastbarkeit der Ausgänge: 24V/200mA
Temperaturbereich: -20 bis 70°C

Abmessungen

Breite x Höhe x Tiefe 240 x 200 x 91

 

DB Zulassung NST./TZF 73 Li-Emw-02